Archiv für August 2006

Website des Jahres

Zwischen Lookism und Anti-Lookism, oder:
Wie mensch die Tyrannei der Schönheit zerlegt.



Meine ganz persönliche ‚Website des Jahres‘ ist http://www.lookism.info

Eine tolle Webseite über die Diskriminierung der körperlichen Gestalt, die sehr starke Übereinstimmungen mit meinen Gedanken bezüglich des ganzen Themas aufweist (ich kenne die Seite erst seit kurzem) und mir endlich auch den Begriff liefert, der mir die ganze Zeit noch gefehlt hat: Lookism. Mit ganz viel Material, Querverweisen, Arts und einem netten Forum, an dem ich, wie ich denke, zukünftig auch mitpartizipieren werde. Die antilookistische Lektüre auf dieser Seite ist eigentlich für jede_ lebensnotwendig (gerade für linksradikale Zusammenhänge), weil Lookism eine Form der Diskriminierung darstellt, die bisher nicht einer grundlegenden Kritik unterzogen wurde und weitestgehend im zwischenmenschlichen Umgang miteinander akzeptiert ist.

Damit gibt es wohl sozusagen ein anderes, ‚neues‘ Subjekt (eine zusätzliche Figur) auf der politischen Bühne der linken Politik: den „Homo Sacer der Ästhetik“ und sein als entartet geltender Körper (der dem schneidenden Blick des Anderen unterworfen ist). Und wir alle sind mehr oder minder angeklagt ihn geschunden zu haben, wofür es jedoch zunehmend keine haltbaren Grundlagen mehr gibt. Existiert hat er zwar schon immer, der „Homo Sacer der Ästhetik“, aber so langsam kann auch er beginnen, sich gegen seine Repression zu wenden.

Vielleicht heißt es in Zukunft immer öfter: Die Schönheit muss sterben damit wir leben und lieben können?