Archiv für Oktober 2006

Plädoyer für wertlose Menschen

Lied von den schönen Kindern

Ist es nicht schrecklich
wie es aussieht
so hässlich
kein schönes Kind
es ist kein schönes Kind
bedauernswert

die armen Eltern
haben es schwer
kein Mehr-Wert mehr
übrig
was bleibt uns noch übrig
wenn unsere Kinder uns nicht mehr bereichern können?

Das Kapital der Potenz

Wehrmachtspsychologie

Marschieren, Diktieren, Salutieren
Reihenweise Glieder
stehen aufrecht
bereit für Tausende
Schuss

Kriegstreiben

Das Andere lesen

Pochende Hikikomori (die Generation danach)

Wir sind die pochenden Hikikomori
und bleiben wo wir sind.
Hörschauzu wenn wir uns äußern
durch Türen fällt der Spalt.

Wir sind die pochenden Hikikomori
äußerlich unbekannt
wir bleiben unentscheidbar
lärmen ganze Tage lang.

Lieber sind wir Abschaum
als das Management
lieber unser autonomes Gefängnis
als die freie Herrschaftswelt.

Anders lesen

Pochende Hikikomori (Übergangsversion)

Die Staatsmacht klopft an unsere Haustür
wie wir einst in Erinnerung daheim geblieben sind
mit unseren Ängsten, unseren Sorgen, in tiefer Verzweiflung verblieben
die Haustüren verschlossen

Wenn unsere Integration und Resozialisation gescheitert ist
werden wir schon wieder ein großes Stück weiter sein
als Kindergärten, Schulen, der Arbeitsprozess

Die Isolation ist unsere Sabotage an der subjektiven Gewalt
das Ausbleiben unserer Erscheinung
eine Maßnahme zur Umwertung der Gestalt.

Besetzte Couch

Fiktionen der Selbstfindung

Eine PsychologIn sagt mir
ich bin dies und das
ich frage sie mit mir
ob sie als PsychologIn geboren wurde oder
ob ich das auch werden könnte?

Innere Schönheit und Ausstrahlung

Die Lager der Leiden:schaftlichen Atome

Nicht zu fassende Fässer
geschächtet im Salzstock
die Welt ist kaputt in ihren Armen
Vernichtung zärtlich ausgeführt

Aus-radierter Geschichte
in Halbwertszeiten gebadet
man fühlt sich sicher davor

Laut Gesetzgeber
Fässer bleiben unfassbar
Die Natur des Menschen ist unantastbar

Dinner Totalverweigerung

Liebesdesert(ierung)

Gewehre balancieren
Zeitpunktschießen
ein Hauch von Liebe liegt in jeder lebenden Leiche

Musterungsbescheid
Augen töten, was sich ihnen in den Weg stellt.
Ein Orwell in der Liebe
Newspeak is sexy.
Common language: Newspeak abides sexy.
Ich mag dich, wenn du…
großschlankblondbraunäugiggutimBett
nicht entartet bist.

Im Ich-Gefängnis sitzen
bemalte Wände: Befreit die Entarteten
Zwischenmenschlichkeiten… vor dem Fliehen
der Abzug steht bereit

Modernes Kabarett (tlw. überkommen)

Ode an den Überwachungsstaat

Bitte sei so lieb
tu mir den Gefallen
ich tu auch alles, was du willst
aber bitte
ich flehe dich an
überwache meinen Stuhlgang.

Das Leben ist zu hart für mich allein.
Ohne dich ist deine Scheißrepression unerträglich.

Arschkameras für PolitikerInnen sind eine politische Forderung.
Legitim so wie so.
Ihre Scheiße bedroht uns schließlich alle.

Exotische Träume 3

„Saubere Strände werden wahr.“

Neues aus der weißen Forschung

WaschMaschinen

Weiß werden mit
Wasserstoffperoxid
reine(r) Westen
die Unterwäsche liegt im Dreck
Wasserstoffperoxid
Reinheit von Geschlecht
Wasserstoffperoxid
die Farbe von ethnischer Säuberung
kuschlig weiß behält

Exotische Träume //

An den Stränden (…)s lebt es sich so schön

Die Punkte treten ein
wir lieben das Meer
aber ein Meer soll es nicht sein

Wir liegen an den Ufern
und sie liegen neben uns
Beschwerden häufen sich
zum Thema olfaktorisch

Tragt sie hinfort, Strände müssen sauber bleiben
unbeleibt von Leichen
die angeschwommen sind
uns zu bereichern

Parolen überholen

Bei Übersteuerung muss es Rauschen.

Volkshygiene

Duschen und Baden

Möchtest du
Duschen oder Baden?
in Rot oder in Braun?
mit Atem oder ohne
als Abschaum oder Wasserleiche…

Du hast die Wahl und keine Alternative.

Penisoperationen & der Phallus der Polizei

Knüppelhart (PSM)

Polizei-SM
wie heißt das Wort der Erlösung?
Top Secret, you KnOw me: Verfassungsschutz-BND?

Polizei-SM
Polizei Sucht Mann
for collective Schlagstock-Swing
Police Searching Mom…

who’s next? Sexualdienstpartner
sind Staat und Polizei
zusammen? (ein (Schuh-)Pärchen?Auf:-tritt/marsch!)
Sind/Bin das Kind abtreibender Eltern
von abgetriebenen Staaten:

Knüppelhartes Staatstreiben
_______________
dagegen blockiert
--------------------------
Krüppeldickes Staatabtreiben

Schwanzverlängerung im Polizei-SM
Schlackstock-Swing
der totalitaristische Arm des Staates
grabscht zu, macht mich an, schwärzt mich an
hört mich an und an und an und aus
hört mich ab und zieht mich aus und
schlägt zusammen
Aufforderungskonzerte ihr den Swing zu blasen
altbekannte Praktiken aus Kammern des cum-back-lash
Policy-SM: Shave and save your State [Of.f Sex]
Police Searching ‚man
für die knüppelharte Lebensart:
Sexy Schlagstock-Swing – Sing, Man, Sing
Sexy-Schlagstock-Listening

Männliche Sirenen heulen nicht

Wollt ihr die totale Verwertung? (Applaus für:)

ErfolgReich leben: Die Gesetze der Macht

  • Geh ins Fitnessstudio. Leistung macht frei. Noch bessere Chancen hast du, wenn du zusätzlich Pillen zum Aufbau deiner Muskeln, Knochen und sonstiger Peripherie deines Körpers schluckst. Damit kurbelt du die Wirtschaft an und zeigst loyale, unterwürfige Einsatzbereitschaft gegenüber deinen Arbeitgebern.
  • Nötiges Krafttraining erzeugt oft Schweiß und gefährdet deine soziale Akzeptanz. Benutze Deos um das Schwitzen zu vermeiden und verwende Parfums um natürlich(!) zu riechen. Das kurbelt die Wirtschaft an und hinterlässt einen guten Eindruck.
  • Wenn andere zu dir sagen, du seist eine Frau, schminke dich und betone dein Äußeres! Das bringt der Wirtschaft einen Aufschwung und signalisiert Einsatzbereitschaft.
  • Wenn du keine oder nur eine geringe Oberweite besitzt, solltest du in Erwägung ziehen dich einer Brustvergrößerung zu unterziehen. Das kurbelt die Wirtschaft an und verschafft dir mehr Chancen.
  • Wenn deine Oberweite zu groß ist, solltest du ebenfalls einen operativen Eingriff vornehmen lassen, weil zu viel Oberweite deine Bewegungsfähigkeit einschränkt und den flexiblen Arbeitsprozess gefährdet. Zudem bringt das die Wirtschaft in Schwung und nutzt selbstverständlich auch dir.
  • Denke immer daran: Erscheine als Mann oder Frau! Nicht eindeutig zu erkennendes, geschlechtliches Äußeres ist Tabu und schadet deinen Chancen, verärgert deine Mitmenschen, gefährdet die Familienstruktur und produziert soziales Elend sowie Armut, was wiederum der Wirtschaft schadet und dich in einem schlechten Licht erscheinen lässt.
  • Sei immer du selbst.
  • Lächle immer und überall, sei freundlich. Miese Laune schadet deiner Gesundheit, treibt die Gesundheitskosten unnötig in die Höhe, behindert deine Karriere und zersetzt die Wirtschaft!
  • Wenn man sagt, du seist ein Mann, musst du dich auch schminken, nur achte dann darauf, dass niemand bemerkt, dass du geschminkt bist. Entsprechende Technologien sind in Apotheken und bei Medizinern zu erwerben. Das kurbelt die Wirtschaft an, sollte aber gegenüber deinen Mitmenschen verschwiegen werden.
  • Ziehe dich sauber und gescheit an. Kaufe dir am besten einen Anzug, aber bitte keinen billigen Schrott, das hinterlässt einen schlechten Eindruck und ist dem fortschreitenden Wirtschaftswachstum nicht dienlich.
  • Sexuelle Übergriffe und Mobbing solltest du ganz alleine überwinden können und dem standhalten. Es schadet deinem Image sich beim Chef auszuheulen und spricht gegen dein Durchsetzungsvermögen, deine Selbstständigkeit und deine Führungsqualitäten.
  • Insbesondere, wenn du im Bereich der Kommunikation, Medien, Nachrichten und dem Journalismus tätig werden möchtest bzw. bist, solltest du Cellagon aurum, Cellagon vitale plus und Cellagon felice konsumieren. Dies erhält und steigert deine Leistungsfähigkeit, macht dich schön, spricht für dein soziales Bewusstsein und wird im Zuge des Öko-Audit positiv bewertet, was wiederum für dein Image einen Gewinn darstellt und zu größerem Wirtschaftswachstum beiträgt. Nimm dir einfach ein Beispiel an dem vorbildhaften Fernsehsender N24.
  • Wir wünschen dir viel Ervolk.

Tipps für Bewerbungsgespräche mit der New Economy

Fight Anti-Lookism!

Bild: unbekannt, BK Archiv

Die Zukunft der Herrschaft liegt in der Liebe

Strategien der Liebe: Damenwahl bei den Herrentieren. So heißt eine unscheinbare Dokumentation von Felix Heidinger, die jüngst von Arte und Bayern ausgestrahlt wurde. Beim Nachforschen fand ich heraus, dass diese Dokumentation nur einen Teil der „Strategien der Liebe“-Triologie darstellt.

Worum geht es? Es geht um die Zusammenhänge zwischen Liebe, Sex, Paarung, Biologie, Genetik, Beziehungskultur, Natur, Körper, Sexualität, Fortpflanzung, Schönheit und Geschlecht. Das klingt nicht nur so als könnte es schlimm werden, nein, mit der in der Dokumentation vorherrschenden evolutionsbiologisch-ethologischen Sicht ist es sogar geradezu unerträglich.
Ein weitreichendes Geflecht aus Hetero-Sexismus, Biologismus, Lookism, Ableism, Ageism, Patriarchalität, kapitalistischer Verwertungslogik und Rassismus durchzieht die „Strategien der Liebe“. Das sollte mensch doch eigentlich genauer analysieren, aber ich wüsste gar nicht, womit ich anfangen sollte:

  • Die zweigeschlechtliche, heteronormative Ordnung?
  • Die vielen biologistischen Metaphysiken und Naturalisierungsversuche?
  • Die durch und durch männliche Sichtweise (allein schon der Titel: Damenwahl bei den Herrentieren)?
  • Das Beschwören des Backclash-Arguments von der geheimen Macht der „Frau“ (über den „Mann“)?
  • Die behauptete Universalität von Schönheitsnormen?
  • Der unreflektierte Eurozentrismus?
  • Die Einbindung des Körpers in Verwertungsstrategien und Hierarchisierungen?
  • Die ganzen binären Codes und unhaltbaren Prämissen der mehr als zweifelhaften Studien (ohne genauere Quellenangaben), die die Ausschlusslogiken erst hervorbringen?

Es ließe sich bestimmt noch viel mehr finden. Doch während ich versucht bin auf andere Orte der Analytik zu verweisen, die sich eingehender mit den einzelnen Punkten, ihren Ausprägungen und Funktionsweisen beschäftigen bzw. eine_r das nötige Handwerkzeugs geben (siehe z.B. Linkliste), finde ich gerade den Ausdruck „Strategien der Liebe“ interessant. Er bringt mich zu der Überlegung, die „Strategien der Liebe“ als „Strategien der Macht“ zu begreifen, und zwar als Ausprägungen von Biomacht, so dass die Dokumentation von Felix Heidinger auch oder gerade als anschauliches und wirkmächtiges Beispiel für die biopolitischen Strategien der Liebe gedacht werden muss, über die sich diskursive Herrschaftsverhältnisse im postmodernen Kapitalismus und seiner globalen Weltordnung immer wieder aufs Neue herstellen, fortsetzen und transformieren.

Exotische Träume

Anatomie des Urlaubs (chirurgisch)

Im Land wo die ABCs wohnen
herrscht das Metall – vor
lauter Eintönigkeit im Mordprozess
führt man mit Abwechslung

Besuch auf Zeit
in der Ferne liegt die Nähe
zur Rückkehr stets bereit

Wer rettet die deutsche Sprache? Teil 2

ABCDEutsch

Die Rechte
Form
des Schreibens
heißt
Rechtschreibreform

Wir sind Helden Lyrics

FeldHerren & SiegerTypus: König Fußball regiert die Welt

Die Rassen rennen
auf dem Rasen
in kurzen Hosen
mit langen Beinen
tiefem Atem

scheinbar harmlos, lieblich
gewogen in männlicher Stimmung

Nur ein Großereignis
international
die Völker im Zusammentritt

Auf diesem Feld liegt
Wir dreht noch eine Ehrenrunde
für die nationale Identität

Der Stürmer kommt…